• "/
  • "/
  • "/

Neubau DHL Express Flughafen | Stuttgart

Projektbezeichnung: Neubau eines DHL Express-Zentrum am Stuttgarter Flughafen
Leistungen: Entwurf, Planung, Bauleitung
Baujahr: 2013
Flächen: 10.000 m² Nutzfläche
Bauherr: Adler Investment Viernheim

Acht Monate betrug die Bauzeit für das neue Frachtzentrum von DHL Express am Stuttgarter Flughafen auf 28 000 m². 120 Transportfahrzeuge können dort gleichzeitig beladen werden.
Bis zu 15.000 Expresssendungen werden täglich bewältigt, das sind 3,5 Millionen Pakete im Jahr. Der Paketdienstleister DHL Express investierte dafür 28 Millionen Euro.
Die Fracht gelangt vom Flugzeug oder über den Landweg über den Hauptsorter auf drei Auslieferbänder, so genannte PUD-Finger. PUD steht dabei für ‚pick up and delivery‘ und stellt ein Dreifingersystem zur schnellen Frachtvertreilung dar. Die Fracht unterliegt dabei höchsten Sicherheitskontrollen. Alles werde mit modernsten Röntgengeräten auf Gefahrgut durchleuchtet. Das Tapa-zertifizierte Gelände ist umfangreich mit Kameraüberwachung ausgestattet und deckt alle Voraussetzungen ab, die nach dem Prinzip des bekannten Versenders und Empfängers notwendig sind. "Wir sind stolz auf diese Anlage, die in Rekordzeit gebaut wurde", so Albeck, Bereichsvorstand DHL Express. Bauzeit war zwischen März und Oktober 2013. Ihre Belastungsprobe hat die Anlage bereits um Weihnachten bestanden, weil in dieser Zeit besonders viele Sendungen aufkommen.
Deutschlandchef Albeck ist stolz auf sein in knalligem rot gestrichenes Förderband, das mit einer Geschwindigkeit von 160 m in der Minute Waren befördert.

"Unsere Anlage hat Vorbildcharakter für weitere Modernisierungen, die DHL Express in der nächsten Zeit plant“, sagt Albeck.